Donnerstag, 26. Oktober 2017

12_2017 • Wolkig

Oder: Heute mal Regenwolken.

Ihr wundert euch über meine seltsame Überschrift? Das kann ich klären: In unserer Ravelry-Gruppe kam jemand auf die Idee, einen KAL (= Knit ALong = Gruppenstricken) mit dem Halswärmer namens "Wolkig" von Martina Behm zu stricken. Da ich noch nie so einen "Cowl", wie das Teil neudeutsch so schön heißt, gestrickt habe, habe ich mich anstecken lassen und gleich das kostenlose Muster bei Ravelry angeschaut.

Und ehrlich: Da lohnt sich das Ausdrucken gar nicht, so einfach ist dieses doch so effektvolle Muster. Denn die Anleitung des Musters selbst besteht aus genau einer einzigen Zeile. So mag ich das für nebenbei.

Meine Garnwahl fiel auf ein traumhaftes, handgesponnenes Garn, das ich vor Jahren einmal geschenkt bekommen und mich nie anzustricken getraut hatte. Mir fehlte die passende Idee. Dreifädig mit einem dunkelblauen Merinogarn kombiniert (im Nachhinein gesehen fast sogar einen Hauch zu dick ...) wurde ein praktischer Halswärmer daraus. Da mein Garn eben wie gesagt etwas dick war, habe ich mich nicht an die in der Anleitung vorgeschlagene Länge des "Schlauches" gehalten, sondern vorzeitig abgebrochen, sonst hätte ich meinen Hals gleich in eine Röhre stecken können ...

Nachtrag: Die deutsche Version dieser Anleitung ist hier zu finden KLICK!








Kommentare:

Domics Pinnwand hat gesagt…

Gefällt mir sehr gut! Cowls aus Sockenwolle sind mir meist zu "lommelig". Deine Version aus dickerem Garn sieht auf alle Fälle gut aus- ich glaub, der kommt auch noch auf die Taptenrolle! Danke für die Inspiration!

Brigitt hat gesagt…

Der sieht aber toll aus. Da muss ich doch gleich mal nach der Anleitung schauen. 1 Reihe? Ich bin gespannt.
Einen schönen Sonntagabend.
Viele Grüße
Brigitt